Mit der Ankündigung der neuen PlayStation 5, bestätigte Sony auch, dass die neue Konsole uns das Audioerlebnis 360 Reality Audio bieten wird. Doch was ist das genau und wie können wir es erleben? Dazu haben wir uns den Sony Bluetooth-Kopfhörer WH-1000X M3 auf die Rübe gesetzt. Der Kopfhörer ist seit Sommer 2018 auf dem Markt erhältlich und wird von Sony für eine UVP von 379,- Euro in den Farben Schwarz  und Silber angeboten. Aktuell gibt es den Kopfhörer auf amazon.de um die 275,- Euro. Die Besonderheit bei diesem Bluetooth-Kopfhörer liegt im neuen 360 Reality Audio, dass ein neues Musikerlebnis mit der objektbasierten räumlichen Audiotechnologie von Sony bietet. Mit 360 Reality Audio können einzelne Klänge wie Gesang, Chor, Klavier, Gitarre, Bass und sogar Klänge des Live-Publikums in einem sphärischen 360-Grad-Klangfeld platziert werden, wodurch Künstler und Schöpfer eine neue Möglichkeit erhalten, ihre Kreativität auszudrücken. Die Zuhörer können genau so in ein Klangfeld eintauchen, wie es von Künstlern und Schöpfern beabsichtigt ist. Musikinhalte, die in diesem neuen Format für 360 Reality Audio erstellt wurden, können über die kompatible Smartphone-App des Musik-Streaming-Dienstes wiedergegeben werden.

Die Sony Corporation ist nach Hitachi und Panasonic der drittgrößte japanische Elektronikkonzern mit Sitz im Tokioter Bezirk Minato. Kerngeschäft ist die Unterhaltungselektronik in den Bereichen Fernseher, Kameras, Smartphones und allen voran die PlayStation. Dabei konnte Sony wegweisende Produkte entwickeln, die heute noch als Walkman oder Compact Disc bekannt sind. Neben der Unterhaltungselektronik ist Sony noch in anderen Branchen tätig. Dazu zählen Musiklabels und Filmstudios, aber auch im Bereich von E-Autos mischt Sony seit der CES 2020 mit. 

Verarbeitung/ Qualität

Imposante Präsentation

Sony präsentiert den Bluetooth-Kopfhörer in einem edlen weißen Pappschuber, der uns auf der Rückseite die Vorzüge des Kopfhörers in drei Sprachen näher bringt. Leider verzichtete Sony hier auf eine deutschsprachige Beschreibung, was wir jetzt zwar bedauern aber nicht gerade als relevant einstufen. Mit zahlreichen Logos werden wir über die Lizenzen von NFC, Intelligent Noise Cancelling, Bluetooth LDAC, Digital Sound Enhancement Engine, Sense Engine, Qualcomm aptX HD und Hi-Res Audio informiert. Der WH-1000X M3 ist somit vollgepackt mit allem was wir für ein besonderes Klangerlebnis benötigen. Zusätzlich stehen uns die Sprachassistenten Google Assistant, Amazon Alexa und Siri zur Verfügung.

Schieben wir nun die Verpackung auf, informiert uns Sony vorab über ihre hauseigene Sony Headphone Connect App – Diese steht im App Store und im Google Play Store bereit. Neben weiteren Broschüren, die eine gut bebilderte Bedienung erklären, finden wir den Kopfhörer in einem Hartschalencase wieder. Hier wird nicht nur der Sony Kopfhörer gut eingebettet, denn auch alle zugehörigen Kabel finden ihren Platz. Dazu gehören ein 3,5 mm TRS-Klinkenkabel für eine direkte Verbindung mit Audiogeräten und ein USB-C Ladekabel. Letzteres könnte, mit nur 20 cm in der Länge, zu kurz erscheinen.

Entnehmen wir nun den Sony Kopfhörer seinem Bett im Hartschalencase, lässt sich im ersten Handshake eine gute Materialauswahl spüren, die sehr leicht in unseren Händen wiegt. Der Sony Kopfhörer zeigt zwar viel Kunststoff, der aber sehr hochwertig einem entgegenwirkt und an den wichtigsten Mechanismen verstärkt wurde. Dezente kupferfarbende Applikationen, sowie die komplette Einfassung des Kopfbandes mit Leder, spiegeln erneut ein edles Auftreten wieder. Die grundlegenden Bedienknöpfe befinden sich an der linken Ohrmuschel, während alles weitere über den Touch an der rechten Ohrmuschel erfolgt. Ein einfaches streichen mit dem Finger reicht aus, um die Lautstärke zu erhöhen, Titel zu pausieren oder zum nächsten Titel zu skippen. Über dieses Touchpad können wir auch Anrufe annehmen oder den Hörer wieder auflegen.

Der Tragekomfort, mit einem Gewicht von 225 Gramm, darf hier gerne als leicht und sehr bequem bezeichnet werden. Die weichen Lederpolster umschließen unsere Ohren komplett und mit dem ANC werden Umgebungsgeräusche locker und leicht ausgeblendet. Der WH-1000X M3 sitzt wie aus einem Guss auf unserem Kopf, ohne nur in irgendeiner Weise eine Druckstelle zu offenbaren. Trotz seines angenehmen Tragekomforts sitzt der Bluetooth-Kopfhörer von Sony fest genug, um damit nicht nur eine Runde um den Block joggen zu können. Die Akkulaufzeit wird mit 30 Stunden von Sony angegeben, was wir im Schnitt auch erreichten und je nach gewünschter Lautstärke variieren kann. Punkten kann der Kopfhörer aber beim Laden, da uns hier mit einem normalen Ladegerät (1,5 A) in nur 10 Minuten weitere 5 Stunden Laufzeit zur Verfügung gestellt werden. Mit modernen Schnellladegeräten ist der Kopfhörer über den USB-C Anschluss in nicht mal einer Stunde wieder komplett geladen.


Sound & Klangbild

Willkommen in der der „360 Reality Audio“ Welt 

Der Sony WH-1000X M3 Bluetooth-Kopfhörer bietet uns 40 mm Neodymium-Treiber, die einen Frequenzbereich von 4 Hz bis 40 kHz liefern und damit den Ansprüchen für Hi-Res Audio gerecht werden. Abhäng von der Bluetooth-Verbindung kann dieser Bereich variieren, denn das hängt in erster Linie auch von der verwendeten Quelle ab. Mit den unterstützten Bluetooth-Audioformaten von SBC, AAC, aptX, aptX HD und Sony´s  LDAC sind wir aber jederzeit gerüstet um qualitativ hochwertige Audiodateien genießen zu können. In unserem Fall verwendeten wir das Huawei P30 Pro, das über die Spezifikationen von Bluetooth 5.0, BLE, SBC, AAC, aptX, aptX HD, LDAC HD und HWA Audio verfügt. Damit können wir hochauflösende Musik mit der amazon Music HD App erleben, die uns auch 3D Audiotitel bietet. Um auch in den vollen Genuss von 360 Reality Audio zu kommen, steht die Sony Headphone Connect App im Mittelpunkt – Hier werden die Ohren per Kamera eingemessen, um 360 Reality Audio optimal nutzen zu können.  Die Sony Headphone Connect App ist fast selbsterklärend und jeder Begabte findet sich dort auch schnell zu recht. Etwas Geduld könnte das Einmessen der Ohren erfordern, da dies nicht gleich auf Anhieb bei uns geklappt hat. So möchte die App auch unbedingt eine 360 Audio Music App auf dem Smartphone vorfinden, was aber locker übersprungen werden kann. Die Amazon Music App bietet Ultra HD Audio samt 3D Audiodateien und kann dafür verwendet werden, auch wenn die Sony Headphone App sich hier etwas quer stellt. Wir empfehlen die App zur Verwendung des Sony WH-1000X M3 Bluetooth-Kopfhörers, da hier auch weitere Features genutzt werden können. Bei der Erstinstallation wird automatisch ein Update für den Kopfhörer durchgeführt, ohne diesen mit einem PC verbinden zu müssen – Das regelt alles die App für uns.

Ein kleiner Auszug aus der App- zahlreiche Einstellungen werden uns geboten.

Im ersten Zug suchten wir uns einen Musiktitel in HD heraus, der uns dessen Leistung  im unteren Bereich der Qualität zeigen soll. Die Wahl fiel auf einen Klassiker: Europe – Final Countdown. Kraftvoll ertönen die bekannten Fanfaren, während die Stimme sehr klar und kraftvoll zu Geltung kommt. Für unseren Geschmack wurde zu viel Bass ausgegeben, den wir in der App mit dem Equalizer etwas heruntergeschraubt haben. Hier spielt das persönliche Empfinden und der eigene Geschmack eine Rolle. Im Modus „Hell“ des Equalizer wird der Bass dezent herausgenommen, ohne auf ihn verzichten zu müssen. Insgesamt 12 Einstellungen können wir im Equalizer vornehmen, darunter auch „Benutzerdefiniert“ um unsere Wünsche abspeichern zu können. Hier sollte unbedingt darauf geachtet werden, dass in der App auf eine Verbindung zur Klangoptimierung gesetzt wird und nicht auf eine stabile Verbindung, sonst verpufft die Hi-Res-Ausgabe. Die Priorität zur Klangoptimierung sollte in den Einstellungen des Smartphones ebenfalls nicht vergessen werden. Leider fanden wir keine Optionen um zwischen den Bluetooth-Lizenzen von LDAC oder aptX HD wechseln zu können. Der Sony Bluetooth-Kopfhörer nutzte in unserem Fall LDAC und nicht aptX HD.

…und was ist nun mit 360 Reality Audio?

Um 360 Reality Audio auf dem Sony WH-1000X M3 erleben zu können, wird auch eine 3D Audiodatei benötigt. Das Angebot bei amazon Music HD darf noch gerne als dürftig bezeichnet werden. In naher Zukunft sollen aber mehr Titel folgen. Unsere Wahl fiel auf: Lady Gaga – Just Dance. Der Song präsentiert sich füllig und in einer Räumlichkeit die sehr imposant zur Geltung kommt. Aber erst bei dem Titel: The Dooors – Riders on the Storm zeigte das 360 Reality Audio sein wahres Potenzial. Wir hören punktgenau die einzelnen Musiker mit ihren Instrumenten heraus. Im Gegensatz zu einem Stereo-Kopfhörer werden die einzelnen Tonspuren mit unterschiedlicher Dynamik ausgegeben, was einen „Live-Effekt“ erzeugt. Dieses Klangbild darf auch gerne als ehrliches audiophiles Erlebnis bezeichnet werden. Sony spricht hier von einem  sphärischen 360-Grad-Klangfeld, wie es der Künstler beabsichtigt. Die Stimmung die hier genossen wird, reicht bei weiten an keinen Stereo-Kopfhörer heran. Da hören wir uns liebend gern nochmal die Jackson 5 mit „I Want You Back“ an.

Sollte Sony halten was sie versprochen haben und das 360 Reality Audio auf die kommende PlayStation 5 bringen, erwartet den Gamer ein ganz neues audiophiles Spielerlebnis, ohne gleich auf eine Dolby Atmos Anlage setzen zu müssen. Wer jetzt schon das eine oder andere PSVR-Game genossen hat, wird den 3D Sound in einem Spiel nicht mehr missen wollen. Der Sony WH-1000X M3 Kopfhörer zeigt schon mal, was uns erwarten könnte.


Fazit

Wunderbarer „Mittendrin“ Klang

Mit dem WH-1000X M3 schickt Sony einen sehr eleganten und stabilen Kopfhörer ins Rennen, der vor allem Liebhaber von tiefen und bassigen Klängen überzeugen wird. Die ehrlichen Höhen lassen sich aber mit der Connect-App finden, die uns samt Gestensteuerung und ANC noch mehr Möglichkeiten zur Personalisierung bietet. Überzeugen konnte uns der Kopfhörer mit seinem sehr hohen Tragekomfort über Stunden, der langen Laufzeit von rund 30 Stunden sowie seinem Klangbild. Gerade beim 360 Reality Audio kann dem Sony Kopfhörer gerade keiner das Wasser reichen – Leider ist das Angebot an 3D Audiotiteln noch viel zu mager und die angebotene Musik entsprach nicht immer unseren Geschmack. Für nicht mal 300 Euro erhalten wir einen herausragenden Bluetooth-Kophörer, der sich unseren Bedürfnissen anpasst und nicht andersherum.

Top-Angebot
Sony WH-1000XM3 Bluetooth Noise Cancelling Kopfhörer (30h Akku, Touch Sensor, Headphones Connect App, Schnellladefunktion, Amazon Alexa) schwarz
  • Aktives Noise Cancelling: Optimierung der Geräuschminimierung an Bewegungsmuster sowie Anpassung an den Luftdruck
  • Quick Attention Modus: blitzschnell die Umgebung durch intuitives Handauflegen wahrnehmen und Gestenkontrolle über Ohrmuschel zur Bedienung des Kopfhörers
  • Kompatibel mit Amazon Alexa. Perfekte Passform im Around-Ear Design. Mit Bluetooth 4.1 und One-Touch Verbindung via NFC für kabelloses Musikhören
Viktor Kaczmarek
Seit Anbeginn der Datasette von Computergames begeistert. Spielt alles was sich bewegt und für Atmosphäre sorgt. Nimmt gerne Peripherie unter die Lupe und auch auseinander, es bleiben immer Schrauben übrig. Germany 48.406558, 9.791973