Oddworld Inhabitants Inc. und Microids haben heute den  vierten Titel der Oddworld-Reihe, Oddworld: Stranger’s Wrath, in einer stark überarbeiteten Neuauflage für die Nintendo Switch in den Handel gebracht.

Oddworld: Stranger’s Wrath bietet einen imposanten Mix aus einzigartigem Gameplay und einer fesselnden Story mit universellen, philosophischen Themen. Die HD-Version für Nintendo Switch hält zudem eine innovative Mischung aus Shooter-, Platformer- und Puzzle-Genre sowie einen ganz besonderen hybriden Sichtwechsel bereit, bei dem der Spieler je nach Situation und Belieben zwischen der First- und der Third-Person-Kamera wechseln kann.
Neben komplett überarbeiteten Grafik- und Performance-Upgrades beinhaltet Oddworld: Stranger’s Wrath HD darüber hinaus einen drastisch verbesserten Sound, eine Full-HD-Auflösung mit 60 FPS, eine akkurate gyroskopische Zielkontrolle für präzise Anpassungen sowie blitzschnelle Ladezeiten.

Aber worum geht es eigentlich ?

Stranger ist ein mysteriöser Kopfgeldjäger, der sich vehement weigert, reguläre Waffen zu verwenden. Weil er eine exorbitant hohe Summe an Moolah, der lokalen Währung, für eine lebensnotwendige zusammen bekommen muss, entscheidet Stranger sich dazu, den örtlichen Einheimischen dabei zu helfen, gesuchte Banditen und Schurken einzufangen und daraufhin das auf sie ausgesetzte Kopfgeld einzusacken. Statt traditionelle Waffen mit Kugeln und Bomben für die Kopfgeldjagd zu nutzen, bedient sich Stranger jedoch eines eher organischen Munitionskonzepts: Verschiedenste Kreaturen, die er als sogenannte Lebend-Munition mittels seiner Armbrust den zahlreichen Gegnern entgegenfeuert.

Oddworld: Stranger‘s Wrath HD ist ab sofort für Nintendo Switch als Standard Edition zu 29,99 Euro (UVP) sowie als Limited Edition zu 39,99 Euro (UVP) im Handel erhältlich.