PLAYSTATION 4 – Rabattaktionen alles andere als günstig

Zu dem diesjährigen Weihnachtsfest veranstaltet Sony mal wieder das eine oder andere Weihnachtsangebot im Playstation Store. Doch die Preise sind eher kein verlockendes Angebot.

Aktuell findet im Playstation Store das kaufe 2 zahle 1 Spiel Aktion statt. Alle Spiele die dort gelistet sind, werden zu einem Preis von 49,99€ angeboten. Das heisst, man erhält 2 Spiele für 49,99€. Doch die Angebote sind alles andere als verlockend. Zum Teil wurde der Preis vor der Aktion um 10 Euro erhöht. Until Dawn, The Order oder The Last Of Us waren vor der Aktion für weniger als 49,99 € im Store gelistet.

Betrachtet man nun diese Aktion zum letztjährigen Weihnachten und den Angeboten im Store, hat Sony die Preise mächtig angehoben. Ein Spiel wie The Last Of Us wurde schon für 15 Euro angeboten und das auch über das Jahr hinweg. Auch bietet der Einzelhandel bessere Schnäppchen. Große Handelsketten wie Müller oder Media Markt bieten diese Spiele zu einem Preis von 19,99 € an. Auch Internetversandhändler wie amazon.de bieten diese Spiele wesentlich günstiger an.

Wer nur an einem der Spiele interessiert ist, weil ihm kein zweites Spiel anspricht, muss nun tiefer in die Tasche greifen als vor der aktuellen Aktion.

Bisher gab es in den Weihnachtsangeboten auch kein verlockendes Spiel. Erst jetzt aktuell zum 6. Weihnachtsangebot listet man Need For Speed für 39,- €. Bisher gab es nun eher zweitklassige AAA-Titel die weniger die große Community anspricht.

Sony bewegt sich aus unserer Sicht zurzeit auf einem dünnen Eis auch wenn sich die Playstation 4 verkauft wie warme Semmeln. Es wird mehr und mehr darauf geachtet, neue Kunden zu gewinnen. Diesen wird dann noch Playstation Plus abverlangt, da Spiele wie Star Wars Battlefront, Need For Speed, Evolve oder Destiny ohne PS+ nichts wert sind.

So ist in Deutschland der Markt auch eher beschränkt. Spiele wie Dying Light, anfänglich Mortal Kombat X sind nicht im Store erhältlich. Auch scheint Sony nicht an der Twitch App für die Playstation 4 in Deutschland interessiert zu sein. Ob nun rechtliche Gründe hin oder her, bei der Xbox One geht es doch auch.

Es ist nicht alles Sonnenschein auf der Playstation 4. Gewünschte Features auf der Playstation 4 bleiben einfach aus, da gibt es die Namensänderung, den Wunsch seine Freundesliste sortieren zu können, das Abspielen von CDs wie einst auf der Playstation 3, die Meldung wann ein Freund online kommt oder gar die App für den Pay-TV Sender sky. Auch fehlt es uns bei Playstation Plus an interessanten Inhalten die monatlich erscheinen. Diese Indie-Spiele sind wohl alles andere als empfehlenswert.

Sony zockt die „Player“ wohl gerade ab. Bestes Beispiel die farbigen Faceplates (Festplattenabdeckung) für 20-30 Euro. Ein Stück Plastik im Wert von 3 Euro. Share-Play will auch nicht richtig funktionieren, die Communitys eher ein unnötiges Social Media Gehabe und mehr. Einen „Elite“ Controller wird es auch nicht geben. Der Second Screen eher ein ungenutztes aber vielversprechendes Feature und für das kommende Playstation VR werden auch nur Indie-Spiele geboten.  Es gibt bestimmt noch mehr was uns versprochen wurde, was gewünscht wird.

Was meint ihr dazu ? Schreibt uns eure Meinung in die Kommentare.


Wir bleiben für euch  am Controller und damit du nichts verpasst, abonniere uns. Facebook, Twitter, Google+, und Youtube .

Viktor Kaczmarek
Seit Anbeginn der Datasette von Computergames begeistert. Spielt alles was sich bewegt und für Atmosphäre sorgt. Nimmt gerne Peripherie unter die Lupe und auch auseinander, es bleiben immer Schrauben übrig. Germany 48.406558, 9.791973