Bild: SYNG

Aqipa und US-Audiomarke SYNG kündigen Triphonic Cell Alpha-Lautsprecherserie an

Syng, der US-ansässige Erfinder von Triphonic Audio, und Aqipa, der österreichische Wachstumsbeschleuniger und Distributor für Unterhaltungselektronik, geben die Einführung von Syng-Produkten in Europa bekannt. Die Zusammenarbeit umfasst den Verkauf und die Vermarktung der Triphonic Cell Alpha-Lautsprecherserie von Syng in allen europäischen Märkten und Kanälen.

Seit letztem Jahr ist Syngs innovatives Triphonic Audio System, welches unter dem Namen Cell Alpha bekannt ist, in den USA auf dem Markt und erntete bereits großen Beifall und begeisterte Kritiken. Es wurde schon in die TIME-Liste der 100 besten Erfindungen des Jahres 2021 aufgenommen und vielfach für seinen neuartigen Ansatz im Audiobereich gelobt — starker räumlicher Klang statt traditionellem Stereo: Die Cell optimiert den Klang im Raum, indem sie akustische Gegebenheiten erkennt. Dabei ermittelt sie die genaue Position der nahe gelegenen Wände und Raumecken und nutzt diese Informationen, um das Klangfeld in die Mitte des Raums zu bringen. In einem System mit mehreren Cells erkennt jede Cell den Abstand und den Winkel der anderen Cells im System, um das Triphonic Rendering zu optimieren. Selbiges umfasst die Anpassung der Pegel, Verzögerungen und Ausrichtung des Schallfelds. Darüber hinaus wird eine Entzerrung eingesetzt, um niederfrequente Raumtypen zu kompensieren.

All dies wird durch drei Beamforming-Mikrofone ermöglicht, die die Daten liefern, die der Digitale Signalprozessor, kurz DSP, für die automatische Raumentzerrung, Erkennung von Wandnähe und -richtung sowie Berechnung der Multi-Cell-Geometrie benötigt. Die Triphones — ein System mit drei Hörnern und acht Treibern, das speziell für die Projektion von Klang entwickelt wurde — nutzen dann ihr eigenes Beamforming, um das Klangfeld bestmöglich zu optimieren.

Das System wird über die Syng Space-App gesteuert, die derzeit für iOS verfügbar ist. Android folgt Ende 2022. Mit der App kann der Lautsprecher eingerichtet und die Form und Größe des Klangfelds sowie andere Wiedergabeparameter einfach gesteuert werden.

Der Kopf hinter dem einzigartigen Design und Mitbegründer von Syng ist Christopher Stringer, der in seinen 22 Jahren als Designer bei Apple das iPhone, den iMac und andere Kult-Produkte mitgestaltet hat. Jetzt haben er und sein Team es sich zur Aufgabe gemacht, die Beziehung von Mensch und Klang zu verändern, damit jeder die Kraft des Klangs erleben kann und das Hören so zu einem multisensorischen Erlebnis wird.

„Wir haben ehrgeizige Wachstumsziele und glauben, dass wir mit Aqipa den richtigen Partner gefunden haben, um unser Wachstum zu beschleunigen und gleichzeitig in ganz Europa zu starten. Neben dem Zugang zu den Vertriebskanälen, exzellenten Logistik- und Vertriebskapazitäten hat uns auch das Marktverständnis von Aqipa sowie die Erfahrung im Bereich Markenaufbau und Storytelling beeindruckt“, erklärt Rio Caraeff, Chief Commercial Officer bei Syng.

Aqipa ist spezialisiert auf den Vertrieb und die Vermarktung von hochwertigen Unterhaltungselektronik- und Lifestyle-Produkten. Das Unternehmen vertritt derzeit Marken wie GoPro, Marshall, Braun Audio und Pure.

„Wir sind sehr stolz, diese neue Partnerschaft mit Syng ankündigen zu können. Wir waren nicht nur von der Qualität und der Innovationskraft des Produkts beeindruckt, sondern vor allem von der Tatsache, dass wir ein Management-Team kennengelernt haben, das eine starke Vision für die Zukunft und die richtige Einstellung hat, um sich auf dem wettbewerbsintensiven Audiomarkt zu behaupten“, gibt Christian Trapl, CEO von Aqipa, bekannt. Viggo Olsen, VP Business Development bei Aqipa und ein Experte im Audio-Bereich, ergänzt: „Syng ist wahrscheinlich die coolste neue Technologie, die ich in der Audiobranche in den letzten fünf, wenn nicht zehn Jahren gesehen habe. Deshalb freue ich mich sehr, dass wir diese fantastische Marke in Europa einführen können.”

Die Syng Cell Alpha wird in Verbindung mit dem Table Stand für 2.399 Euro und mit dem Floor Stand für 2.499 Euro erhältlich sein. Der Verkaufsstart im Retail ist für die DACH-Region Anfang Mai geplant.

Viktor Kaczmarek
Seit Anbeginn der Datasette von Computergames begeistert. Spielt alles was sich bewegt und für Atmosphäre sorgt. Nimmt gerne Peripherie unter die Lupe und auch auseinander, es bleiben immer Schrauben übrig. Germany 48.406558, 9.791973