NETGEAR AX1800 – WiFi 6 Router und Extender im Test

Netgear ist seit vielen Jahren einer der bekanntesten Hersteller von Netzwerklösungen und speziellen Routern, auch wenn es um Gaming-Performance geht. Der Postbote hat uns einmal mehr mit einem tollen Paket von Netgear versorgt und so möchten wir euch heute den Netgear AX1800 und den dazu passenden WiFi-Extender/Repeater vorstellen. Drinnen steckt neben der Netgear Armor auch WiFi 6, was eine neue Ära des WLAN einleitet. Jetzt wird genetzwerkelt. Aber keine Panik, Anschluss und Inbetriebnahme sind so simpel wie diesen Satz zu schreiben…

Netgear ist ein Unternehmen mit Sitz im Silicon Valley, das Geräte für Datennetze konstruiert und vertreibt. Gegründet wurde Netgear von Patrick Lo und Mark G. Merrill um Geräte anzubieten, mit denen Benutzer überall auf der Welt eine schnelle Internetverbindung herstellen können. Im Jahr 1998 kaufte Nortel die Muttergesellschaft BayNetworks und überließ Netgear im Februar 2002 den beteiligten Investmentfonds, worauf im Jahr 2003 der Börsengang von Netgear folgte. Am Ende jenes Jahres hatte Netgear rund 200 Mitarbeiter und verzeichnete rund 300 Millionen US-Dollar Umsatz. Erste Produkte von Netgear betrafen Ethernet und ISDN. Um die Jahrhundertwende wurde neben Ethernet der Breitband-Internetzugang und WLAN zur wesentlichen Technik für Netgear. Das Unternehmen vertreibt seine Produkte über eine Vielzahl von Handelskanälen weltweit, darunter traditionelle Einzelhändler, Online-Händler, Großhändler sowie Netzbetreiber.


Ausstattung und Design

Wir legen uns ein WiFi-Netz

Der Lieferumfang des Netgear AX1800 ist überschaubar aber zweckmäßig

Gleich zwei Geräte stecken im Karton, den uns Netgear freundlicherweise vor die Haustür an die Haustür gebracht hat. Und da man für den AX1800 auch einen WiFi-Extender anbietet, ist der eben auch gleich mit dabei. Die Kartons beider Geräte sind ähnlich gestaltet. Beide sind bunte bebildert und auf der Rückseite mit einigen Hard-Facts versehen. Uns interessiert natürlich was drinnen steckt und so machen wir uns gleich daran den Router von der Pappe zu befreien. Erfreulich ist, dass Netgear auf viel Kunststoff verzichtet und fast ausschließlich Pappe verwendet. Im Karton steckt neben dem Router, ein Steckernetzteil und ein zusätzliches, flaches CAT5e-Netzwerkkabel. Wer nun aber nach einer dicken Bedienungsanleitung sucht, wird schnell enttäuscht. Der AX1800 braucht nämlich keine. Um den Router zu konfigurieren, wird nur eine simple App per Smartphone oder Tablet benutzt, für deren Download-Info zwei Karteikarten in unterschiedlichen Sprachen ausreichen. Auf deren Rückseiten sind die Bedeutungen der verschiedenen LEDs und Anschlüsse erklärt und Adressen für den Support aufgelistet. Zack! Fertig! Ebenso schaut es übrigens im Karton des Extenders aus, der wird ebenfalls per App konfiguriert und benötigt ebenso wenig Zubehör. Hier liegen neben dem US-Steckernetzteil auch Adapter für europäische und englische Steckdosen bei. So einfach kann es sein. Wir sind schon sehr auf die Inbetriebnahme gespannt.

Auch der Repeater hat keinen wirklich großen LieferumfangDie Verarbeitung beider Geräte ist ähnlich was das Material der Gehäuse angeht. Sowohl der AX1800, als auch der Extender, sind aus schwarzem, eher dünnwandig wirkendem Kunststoff gefertigt. Dennoch klappert nichts und auch auf stärkeren Druck reagieren die Gehäuse nicht instabil. Das Design ist eher minimalistisch und industriell ausgelegt. Hier hat man eher auf die Zweckmäßigkeit als auf einen schicken Auftritt geachtet. Da solche Router aber oftmals eher versteckt angebracht oder verbaut werden, ist das auch nicht weiter schlimm. Wer auch was fürs Auge sucht, wird bei Netgear auch fündig. Die neuen Nighthawk-Modelle sind nun noch mehr Raumschiff als zuvor. Kommen wir wieder zum AX1800. Der flache schwarze Kasten ist oben mit Kühlrippen und an beiden Seiten mit ausklappbaren Antennen versehen. Die wirken, anders als wir es bisher von Netgear-Routern kennen, ziemlich wackelig und simpel. Da wir aber eh kaum daran herumstellen müssen, ist das auch nicht der wichtigste Aspekt an dem Gerät. An der Unterseite finden sich vier Gummifüße, die für einen sicheren Stand sorgen und zwei Einbuchtungen für eine Verschraubung an der Wand. Die Abmessungen des AX1800 betragen übrigens 253 x 154 x 43 Millimeter, bei einem Gewicht von 558 Gramm. An der Front ziehen sich die Kühlrippen fort und geben den Blick auf Schalter und Status-LEDs frei. So haben wir einen Power-Schalter, einen WPS-Schalter. Die insgesamt 9 LEDs zeigen uns den Status der Stromversorgung, des WPS, der Verbindung zum Internet, ob das WLAN aktiv ist oder welche Ethernet-Ports in Benutzung sind. Auch der seitlich angebrachte USB-3.0 Port wird mit einer Status-LED überwacht. Der USB-Port dient übrigens dazu externe Datenträger anzuschließen, auf denen wir im Netzwerk unsere Daten speichern oder abrufen können. So sind schnelle Backups und das Streaming von Medien über das Netzwerk möglich. Um den Router mit Strom und dem Zugang zum Internet zu versorgen, müssen wir uns dessen Rückseite zuwenden. Hier finden sich neben dem Anschluss für das Netzteil, ein verborgener Reset-Schalter, der Internet-Port und vier Ethernet-Ports für kabelgebundene Endgeräte wie unseren PC oder ältere Konsolen.

Auch wenn das Design nicht das schönste ist, kann der Netgear AX1800 technisch überzeugen

Rein optisch ähnelt das Gehäuse des Extenders seinem großen Bruder. Allerdings ist er nicht wie dieser eher flach gebaut, sondern steht hochkantig auf einem Kunststoffpodest. Dieser kleine Sockel ist aber leider derartig wackelig, dass wir empfehlen den Extender an einem eher niedrig frequentierten Ort abzustellen. Wer ihn frei stehend aufstellt und Kinder oder Katzen hat, wird ihn definitiv fallen sehen. Daran ändern auch die klitzekleinen Gummifüße nichts. Grundsätzlich setzt sich das Design des Routers fort, auch der Extender ist mit Kühlrippen versehen. An seiner Front finden sich ebenfalls diverse Status-LEDs und ein Knopf für die WPS-Aktivierung. Die insgesamt 6 LEDs signalisieren uns die Stromzufuhr, ob WPS aktiviert ist, die Transfer Rate der Daten, ob 5 Ghz und 2,4 Ghz Netzwerk aktiv sind und ob Geräte an den auf der Rückseite angebrachten 4 Ethernet-Ports anliegen. Da wir schon bei der Rückseite sind: Hier finden sich auch der Konnektor für das Steckernetzteil und ein verdeckter Reset-Knopf. Anschluss und Inbetriebnahme des Extenders sind ebenso simpel gehalten wie beim Router.


Installation und Betrieb

App-Dafür! Einfacher gehts nicht!

Um den AX1800 zu installieren, benötigen wir lediglich eine App für unser Smartphone oder Tablet. Natürlich gibt es auch die Möglichkeit den Router über eine Verbindung per Kabel von einem Laptop oder PC einzurichten, bequemer ist aber definitiv die Inbetriebnahme per App. Falls wir noch kein Modem besitzen, welches aber meist vom Provider gestellt wird oder das bisherige komplett ersetzen wollen, ist es möglich den AX1800 auch als Modem einzurichten. Dies erfordert allerdings einige Kenntnisse zu den benötigten Daten des Providers. In unserem Fall lassen wir das Modem unseres Providers an seinem Platz und nutzen den AX1800 lediglich als Verteiler und WLAN-Basis. Kaum aufgestellt und verkabelt kann es auch schon losgehen. Die App wird fix aus dem PlayStore installiert und möchte per Kamera einen QR-Code scannen, der oben auf dem Gehäuse des Routers angebracht ist. Alternativ könnten wir auch die Seriennummer von der Unterseite verwenden. Kaum ist der Code gescannt, beginnt die App uns in einzelnen Schritten den Ablauf der Installation zu erklären. Zuerst setzen wir die Verbindung unseres Modems neu auf, damit der Router diesen Zugang zumindest erlernen kann, nach kurzem Neustart beginnt die App mit der Einrichtung zweier WLAN-Netze mit pauschalem Namen und Passwort. Zwei? Ja, denn der AX1800 bietet die Möglichkeit WLAN in zwei Frequenzen, nämlich in 2,4GHz und 5GHz anzubieten. Nachdem wir uns darin eingeloggt haben, wird nach einer aktuellen Firmware gesucht, die auch gefunden und installiert wird.  Danach werden wir direkt aufgefordert unserem neuen Netzwerk einen Namen und ein Passwort zu geben. Damit ist die Grundeinrichtung abgeschlossen.

Über die Nighthawk-App können wir den AX1800 einrichten und unser Netzwerk überwachen

 

Nun öffnet sich das kachelförmige Menü der App, in der wir diverse Einstellungen finden. Im Gerätemanager werden uns alle mit dem Router verbundene Geräte angezeigt. Hier können wir auch spezifische Daten und Berichtze zu den einzelnen Geräten einsehen oder über eine Historie ehemals verbundene Geräte anzeigen lassen. Wählen wir unser Smartphone aus wird uns außerdem eine Sicherheitsapp namens Bitdefender in die auch die Netgear Armor, eine für Netgear-Geräte entwickelte Firewall, entzhält angeboten. Ob wir diese nutzen möchten, steht uns natürlich frei, dennoch ist eine gewisse Sicherheit für unser Smartphone nichts Schlechtes. Zumal uns Bitdefender auch einen Diebstahlschutz bietet. Zurück zur Router-Einrichtung: Im Haupmenü der App finden wir außerdem ein Tab für die schon angesprochene Firewall, die Netgear-Armor.  Hier wird ständig festgehalten, welche Geräte sich im Netzwerk befinden, wie sie verbunden sind und wie der gesamte Sicherheitsstatus des Netzwerkes ist. Außerdem werden diese Daten auch mitgeloggt und sind jederzeit abrufbar. Zusätzlich erhalten wir hier Tipps, um die Sicherheit unseres Netzwerkes noch zu erhöhen. Eine weitere Kachel im Hauptmenü erlaubt es uns unsere Internetgeschwindigkeit zu testen. Dabei arbeitet Netgear mit dem bekannten Anbieter OKLAA zusammen. Toll ist, dass auch die Daten unserer Speedtests immer gespeichert und angerufen werden können, und uns so explizit in einem Verlauf anzeigen kann wie unsere Verbindung zum Internet sich verändert. Ein weitere menüpunkt bietet uns eine Analyseoption für unser WLAN. Hier werden Signalstärke und die Übertragungsqualität ermittelt. In den WLAN-Einstellungen können wir alle notwendigen Optionen für Sicherheitsmethode, Name und Passwort festlegen. Außerdem gibts die Option beide Frequenzbänder in einem Smart-Connect zusammenzulegen. So wird immer die beste Verbindung für das jeweilige Gerät ermittelt. Um unser WLAN auch für Gäste zugänglich zu machen, können wir ein begrenztes Gäste-WLAN öffnen und so den Zugang einschränken. Hinter einer weiteren Kachel finden wir eine Datenverkahrsanzeige in der wir in diversen Zeitintervallen sehen können welche Menge dan Daten heruntergeladen oder hochgeladen wurden. Außerdem gibt es im Menü natürlichj auch eine Kachel um sich bei Probhlemen an den Support von Netgear zu wenden. Es gibt zwar nur einen zeitlich begrenzten Anspruch auf Chat- oder Telefonsupport, allerdings ist auch die Möglichkeit gegeben bereits gelöste Probleme anderer Nutzer abzufragen und nötige Hilfe dort zu finden. Der Extender wird übrigens ebenso über die App installiert und konfiguriert und wird in der app als zusätzliches Gerät gelistet. Man kann allerdings auch direkt die Einstellungen des Routers übernehmen, da der Extender letztendlich nur das WLAN-Netz erweitert. Es ist allerdings auch möglich einzelne Extender andere Namen und Passworte zuzuordnen. Etwa in einer Pension oder in einem Hotel, um so die einzelnen Zugänge sinnvoller zu trennen. Wir sind begeistert von der schnellen und unkomplizierten Einrichtung.  Die von uns gemessene Signalstärke schlägt bisher alle von uns benutzen Router deutlich. Selbst auf der Straße vor dem Haus, können wir mit ausreichender Signalstärke unser WLAN nutzen. Ist der Extender sinnvoll platziert können wir sogar den gesamten Garten mit abdecken.


Technische Details

Ab jetzt surfen wir mit WiFi 6 

Auf der Rückseite des Netgear AX1800 finden wir genügend Anschlüsse für unsere Engeräte

Der Netgear AX1800 ist ein WiFi 6 Router und bietet damit den neusten Standard in Sachen WLAN. Eigentlich wird dieser neue Standard als WLAN AX bezeichnet, man hat aber entschieden in Zukunft einfachere Namen zu verwenden, die der Verbraucher besser unterscheiden kann. Soe bietet WiFi 6 ein stabileres und schnelleres WLAN mit vielen gleichzeitig aktiven Geräten und bis zu vier mal höhere Datenraten. Außerdem wurde die Datenübertragung im 2,4GHz Band weiter optimiert. Zusätzlich wird durch den WPA3 Modus die Sicherheit erhöht. Der AX1800 bietet Geschindigkeiten von bis zu 1,8 GBit/s und eine höhere Kapazität für die Verbindungen von mehr Geräten im Netzwerk. Drinnen werkelt ein leistungsstarker Quad-Core-Prozessor der bei gleichzeitiger Nutzung von parallel ausgeführten Echtzeitanwendungen wie Multimedia-Streaming, Online-Gaming und Video-Chats für die optimale Verteilung der Datenlast im Netzwerk sorgt und flüssiges 4K-UHD-Streaming sicherstellt. Durch OFDMA, also orthogonales Frequenzmultiplexverfahren wird eine effiziente gleichzeitige Datenübertragung für mehrere Geräte gewährleistet. So sind ingesamt 4 WLAN-Streams aktiv, was mehr verfügbare Bandbreite und weniger Engpässe für alle Geräte im WLAN-Netzwerk bedeutet. Damit ist der AX1800 indeal für kleine bis mittelgroße Häuser oder Wohnungen geeignet. Der AX1800 deckt durch seinen Dualband-Betrieb alle aktuellen Standards umfangreich ab und bietet bei 2,4 GHz bis zu 600 Mbit/s, 40/20 MHz 1024/256-QAM und im 5 GHz Band bis zu 1200 Mbit/s, 80/40/20 MHz 1024-QAM. Ingesamt sind fünf Gigabit-Netzwerkanschlüsse mit 10/100/1000 MBit/s verfügbar. Der Router wird von den Betriebssystemen Microsoft Windows 7, 8, 10, Vista, XP, 2000, Mac OS, UNIX und Linux unterstützt. Durch automatische Firmware-Updates stellen dem Router die neuesten Sicherheitspatches bereit und ist dank VPN-Unterstützung auch jederzeit bedeinbar, selbst wenn man nicht zu Hause ist. Die Netgear Armor sorgt mit Advanced Cyber Threat Protection für Sicherheit im Netzwerk und schützt ein vernetztes Zuhause vor Internetbedrohungen. Die mehrschichtige Cybersicherheit von Armor ist in Ihren WLAN-Router integriert, um alle intelligenten Geräte, Smartphones und Computer zu schützen. NETGEAR Armor enthält die preisgekrönte Bitdefender-Anti-Virus-, Anti-Malware- und Datenschutz für eine unbegrenzte Anzahl von Geräten. Somit bietet der AX1800 eine ideale Lösung für ein smartes, vernetztes Zuhause und bietet zudem volle Kompatiblität zu Amazon Alexa oder dem Google Assistant. Der Integrierte USB-3.0-Port bietet zudem die Möglichkeit auf Mediendaten eine externen Festplatte im Netzwerk zuzugreifen.

Der USB-Port an der Seite steht für eine externe Medien-Festplatte bereit

Der AX1800 Mesh-Repeater erweitert unser Netzwerk und kann damit dem AX1800 Router bedeutend mehr Netzwerkfläche bieten. Er kann aber auch mit bereits bestehenden Netzwerken verbunden werden und diese mit seinen WiFi 6 Fähigkeiten erweitern und upgraden. Er ist abwärtskompatibel mit früheren WLAN-Generationen (11b/g/n/a/ac) und funktioniert mit alle internetfähigen Geräten. Außerdem sorgt er durch Verwendung desselben WLAN-Netzwerknamens wie unser Router für ein nahtloses Netzwerk. Alle WLAN-Geräte wie Smartphones und Laptops bleiben im gesamten Zuhause oder Außenbereich mit demselben Netzwerknamen verbunden. So gibt es keine Verbindungsunterbrechungen und Neuverbindungen. Der AX1800 Repeater bietet 0,6 GBit/s bei 2,4 GHz – 1024-QAM und 1,2 GBit/s bei 5GHz – 1024-QAM, sowie vier 10/100/1000-Ethernet-Anschlüsse mit automatischer Erkennung. Damit ist er die ideale Erweiterung für jedes Netzwerk.

Hier vier Hard-Facts zum AX1800 von Netgear

1,5-MAL BESSERE LEISTUNG ALS EIN AC-ROUTER: 4-Stream-WLAN mit bis zu 1,8 GBit/s für hohe WLAN-Geschwindigkeiten

EXTREM SCHNELLES WLAN: bis zu 600 + 1200 MBit/s für ein besseres Erlebnis bei 4K-UHD-Streaming, Gaming oder Video-Konferenzen 

4 GIGABIT-NETZWERK-LAN-PORTS: Verbinden Sie mehr kabelgebundene Geräte für schnellere Datenübertragung und unterbrechungsfreie Verbindungen

HIGHSPEED-USB-3.0-PORT: Bis zu zehnmal schneller als USB 2.0


Fazit

Modernes WiFi 6 für ein smartes Zuhause

Am Netgear AX1800 hat uns das schnelle und unkomplizierte Setup per App direkt begeistert. Wo man bisher oft durch komplizierte Einstellungen blättern musste und ein handbuch benötigte, leitet uns nun eine übersichtliche App durch die gesamte Installation. In gerade einmal 5-10 Minuten ist das neue WiFi 6 Netzwerk aufgebaut und nutzbar. Durch die Erweiterung mit dem Repeater, der die gleichen Leistungswerte bereitstellt, erweitern wir unser Netzwerk in ebenso kurzer Zeit, ohne Verbindungsunterbrechungen und Neuverbindungen. Natürlich kann man auch Aufteilungen vornehmen, was in einem Heimnetzwerk aber wenig Sinn macht. Die Verarbeitung beider Geräte ist jedoch nicht sehr gut gelungen. Die Gehäuse wirken schlicht und eher günstig verarbeitet. Ein optisches Highlight bieten Router und Extender nicht. Zudem wirken die Antennen am Router eher klapperig und der Standfuß des Extenders macht auch keinen wirklich stabilen Eindruck. Wer Katzen hat, stellt ihn besser ins Regal. Technisch bieten beide Geräte einen grandiosen Umfang und decken alle gängigen aktuellen Standards im WiFi 6 ab. Der integrierte Quad-Core-Prozessor sorgt für eine optimale Verteilung der Datenlast im Netzwerk und ermöglicht flüssiges 4K-UHD-Streaming. Dualband in 2,4 und 5 GHz und orthogonales Frequenzmultiplexverfahren machen das Paket zum idealen Set für moderne Heimnetzwerke mit smarten Geräten und Assistenzsystemen von Google und Amazon. Die Signalstärke übertraf unseren bisherigen Router deutlich und kann mit dem Repeater sogar auf einen größeren Außenbereich ausgedehnt werden. Mit einem Preis von 165 Euro ist der AX1800 nicht der günstigste Router, er steht allerdings mit diesem Preis nurt knapp über der günstigen Konkurrenz, die technisch allerdings weniger Umfang bietet. Damit ist das Preis-Leistungsverhälnis unschlagbar. Auch der AX188-Extender/Repeater schlägt mit 165 Euro zwar hart ins Portemonnaie, durch seine Erweiterungsmöglichkeit bereits bestehende Netzwerke auf den neuen WiFi 6 Standard zu heben ist auch sein Preis angemessen. Wir sprechen eine deutliche Empfehlung aus.

Top-Angebot
Netgear Nighthawk EAX20 WiFi 6 WLAN Mesh Repeater AX1800 WLAN Verstärker, Abdeckung bis 100 m² & 20 Geräte, Dual-Band WiFi Geschwindigkeit bis 1800 MBit/s, universell kompatibel
4.215 Bewertungen
Netgear Nighthawk EAX20 WiFi 6 WLAN Mesh Repeater AX1800 WLAN Verstärker, Abdeckung bis 100 m² & 20 Geräte, Dual-Band WiFi Geschwindigkeit bis 1800 MBit/s, universell kompatibel
  • ERWEITERTE WLAN-ABDECKUNG: Bietet WLAN-Abdeckung von bis zu 100 m² für 20+ Geräte wie Laptops, Smartphones, Lautsprecher, IP-Kameras, Tablets, IoT-Geräte und mehr
  • SCHNELLE WIFI6 LEISTUNG: AX1800 Geschwindigkeit (Dual-Band bis zu 600 + 1200 MBit/s) mit 4 simultanen Streams mit mehr Kapazität ermöglichen mehr Geräten gleichzeitig das WLAN nutzen können
  • UNIVERSELLE KOMPATIBILITÄT: Funktioniert mit jedem WLAN-Router, Gateway oder Kabelmodem, mit allen vorhandenen sowie neuen Wifi6 Geräten wie zB Samsung S10 und S20 oder iPhone 11